törichtes Weib 2 // 20-5-17

HILFE!!! Wasserfluten im Haus!!!

Gestern, am späten Nachmittag, kamen hier sintflutartige Regenfälle runter. Innerhalb weniger Minuten hatten sich schon große Pfützen am Haus gesammelt und es schüttete weiter.

Wir liefen durchs Haus um alle Fenster zu schließen, denn es war auch sehr stürmisch, da hörten wir es laut plätschern.

Oben im Flur lief das Wasser an mehreren Stellen aus der Holzvertäfelung,  so als wenn man Duschen aufdreht hätte. Sofort stand alles unter Wasser und lief sogar schon die Holztreppe runter!

Ich rannte los um Handtücher zu holen, sie reichten nicht aus… sofort waren sie durchnäßt… so wie wir auch! Der beste aller Ehemänner versuche es mit aufwischen und ich holte schnell weitere Berge Handtücher herbei.

Es half alles nichts, der Regen hörte nicht auf und es strömte weiter in den oberen Flur. Es war zum Verzweifeln!

Der beste aller Ehemänner rannte also raus, holte die Leiter und stieg an die Dachrinne, StarkRegen und Windböen machten die ganze Sache sehr gefährlich, zumal er ja im Augenblick nicht gerade besonders kräftig ist.

Ich versuchte im Flur aufzuwischen und wrang Handtuch um Handtuch aus. (besonders gut für meine Daumen und Arme… aber das ständige bücken und knien waren noch schlimmer für Knie und Rücken!)

Draußen holte der beste aller Ehemänner riesige Mengen Laub & Samen aus der Dachrinne, die Hohlkehle saß auch meterhoch zu!!! Ganz schön gefährlich auf einer Leiter im Sturm… ich hatte wirklich Angst er würde da runterstürzen!

Als endlich alles frei war konnte der Regen auch wieder abfließen, das Tropfen aus der Decke hörte allerdings erst viel später auf. Ich wischte immer noch oben und legte zum Schluß die letzten trocken Handtücher aus.

Der beste aller Ehemänner war da noch auf dem Dachboden gicken wie es da aussah… später kam er durchnäßt und verdreckt ins Haus und legte sich sofort in die warme Wanne, er war total erschöpft! Aber wenn er das nicht geschafft hätte, wäre unser ganzes Haus voll Wasser gelaufen. Alleine hätte ich da nichts ausrichten können…

Das war wirklich ein Schreck und auch eine große Anstrengung für uns beide. Normalerweise achtet der beste aller Ehemänner immer auf die Dachrinnen, da wir ja so viele Bäume haben sind sie ständig voll, aber durch Krankheit (und alles was da schon vorher war) ist das seit dem Winter vergessen worden. Er hätte es auch gar nicht gekonnt… und ich kann das gar nicht.

Nun hoffen wir, das der Schaden nicht zu groß ist, das alles wieder trocken wird, so was ist natürlich ganz schlecht für ein altes Haus mit Holzdecken.

Langweilig wird es hier nie… und so ein bißchen (versuchen) lächeln wir angeschlagenen, ausgenockten Alten schon wieder… haben es wieder einmal geschafft. Um halb neun lagen wir aber schon im  Bett… beide total kaputt!

Leider hab ich  das Knie zu viel und falsch belastet.. das macht jetzt große Probleme. Der beste aller Ehemänner hat sich natürlich auch zu sehr verausgabt und so wollen wir uns heute viel ausruhen!!

*

Ja..ich habe wirklich reichlich Handtücher, falls sich jemand wundert… dabei sind aber viele alte für die Tiere.

Noch läuft die letzte Waschmaschine … dann sind alle HandtuchBerge bald wieder verstaut.

***

Gestern früh waren wir im Gartencenter (die haben unsere Birken abgeschnitten, einen der Männer trafen wir dort.. kleines nettes Gespräch  🙂  )… die Farben der vielen Blumen sind einfach überwältigend! Besonders Hortensien mag ich zu gerne:

Wünsche Euch ALLEN einen schönen Samstag!!

***

Advertisements

Ein Gedanke zu “törichtes Weib 2 // 20-5-17

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s