törichtes Weib 2 // 25-4-17

W*O*R*T*E // erster kleiner Ausflug

*

Es ist schwer Worte zu finden…

die richtigen Worte.

 

Ein Wort höre ich nun sehr oft: „KAMPF“

Ein negatives Wort.

„Der Schweinehund Krebs!“

„Gegen den Krebs muß man ankämpfen!“

Es mag sein, wenn man selber betroffen ist, sieht man es anders… ich allerdings würde mich bemühen keine Energie in NEGATIVE Gedanken zu stecken.

Ich würde das SCHÖNE & GUTE suchen… und ich würde versuchen DANKBAR & ZUVERSICHTLICH zu bleiben.

(Soweit zu sagen es ist eine CHANCE… bin ich auch noch nicht...)

Hat nicht das Leben mir immer wieder gezeigt, alles was man herbei zwingen will wird nichts?

Es ist verdammt schwer… zumal der beste aller Ehemänner noch nie viel gesprochen hat… er ist ebenso. Jetzt allerdings wäre ich froh wenn er über den KREBS sprechen würde, wenn er mir sagen würde wie es ihn ihm aussieht, was er denkt.

 

Tja… es ist sehr schwer…

 W*O*R*T*E zu finden.

***

Im Herbst hatten wir in Speißkübel und große Pötte einige Blumenzwiebeln gepflanzt, viele wurde leider ausgebuddelt und sind weg (wer macht das???).. aber es kamen doch einige bunte Tulpen und Osterglocken… und in diesem sind Traubenhyazinthen und ganz winzige Osterglocken  gewachsen…. so schööön!

*

Ein Wort allerdings scheint mir wichtig zu sein:

MUT

Man braucht MUT um sein Leben anzunehmen…

man braucht MUT um mit dem Krebs zu leben…

und man braucht MUT & KRAFT für jeden neuen Tag.

***

Heute morgen es war hier wieder kalt, Raureif auf der Wiese… den Hunden ist das egal…

*

Nun ist es gleich halb neun… vielleicht steht der beste aller Ehemänner auch bald auf? (er schläft jetzt immer lange.. das ist sicher gut für ihn). Wir wollen vielleicht heute nach oben zur WallfahrtsKirche fahren… eine Kerze anzünden.

*

SPÄTER:

Wir waren oben! …und sind einmal ganz LANGSAM um die Kirche gegangen! Kleine Päuschen … das konnte er schon gut schaffen!  🙂

..und haben unsere Kerzen angezündet!

So schön mal wieder vom Berg zu gucken. Die alten Obstbäume fangen gerade dort an zu blühen… die Sonne schien, aber der Wind war eisig.

***

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s