törichtes Weib 2 // 13-10-16

Mira hat Angst

p1070626

Ich schrieb ja schon darüber und es ist nicht leichter für sie geworden. Sie hat wahnsinnige Angst vorm Autofahren!

Es geht schon im Hause los, merkt sie das wir werden gleich mit dem Auto fahren werden, dann zittert sie und möchte sich verstecken. Man kann sie schon da nicht beruhigen.  Ich muß aber sagen sie geht sehr gerne spazieren… es ist die Fahrt die ihr so zusetzt.

Der Wagen an sich macht ihr keine Angst, da springt sie einfach rein.. solange er steht ist alles gut.. sobald der Motor läuft und wir fahren gehts los. Sie bekommt Panik, wimmert und schreit manchmal sogar.. es ist schlimm, will sich am liebsten „verbuddeln“.

Sie liegt hinter meinem Sitz, der beste aller Ehemänner hat immer die ganze Zeit die Hand hinten, hält sie und versucht zu beruhigen. Irgendwann gibt Mira dann auf und wird still, bleibt aber die ganze Zeit zusammengerollt starr und zitternd liegen.

DAS ist wahrhaftig keine schöne Sache. Sie leidet Höllenqualen und sie tut uns wirklich sehr leid. (Hat sie Angst sie muß wieder weg?)

Der Ursprung liegt in ihrer Vorgeschichte. Wer weiß wie die ewig langen Transporte von Spanien nach hier für sie abgelaufen sind? Wir können nur Vermutungen anstellen, es muß sehr schlimm gewesen sein. Auch hier in D-Land hat sie ja leider noch einiges erleben müssen bevor sie dann zu uns kam…

Kaum hatten wir Mira übernommen, standen leider immer wieder Fahrten zum Tierarzt an, weil sie eben so schwer krank ankam und danach auch immer weder neue schlimme Sachen hatte. Das hat ihre Angst sicherlich verstärkt.

Sie hat alle Behandlungen ganz starr und ohne jede Gegenwehr über sich ergehen lassen.. das kam mir schon gleich komisch vor. Ständiges  Tabletten  eingeben (über Wochen!) wurde ohne Abwehr geduldet.. ja, sie war ganz still und starr. (hat man sie vorher geschlagen? ist sie deshalb so ??? wir wissen es nicht…)

Trotzdem wir immer mit dem Auto fahren (müssen, weil man am Haus direkt nicht gut gehen kann), hat sie sich nie daran gewöhnt, da hilft kein zureden, keine Bachblüten… kein irgendwas.. sie hat furchtbare Angst. Unsere Fahrten dauern nie lange, höchstens mal eine halbe Stunde, meistens nur wenige Minuten… dann gehen mir mit den Hunden spazieren  und das liebt sie! Da ist dann alles gut.

Doch sobald sie merkt es geht zurück zum Auto will sie nicht mehr  weiter gehen. Inzwischen nehme ich sie dann an einen extra Leine und wir beiden zockeln in ihrem Tempo hinterher. Natürlich will sie Tara und meinen Mann nicht verlieren, aber die Angst ist eben sehr stark. Schlußendlich kommen wir dann auch zum Wagen, sie springt selber rein und verkriecht sich gleich. Auf dem Rückweg schreit sie nicht und die Angst ist nicht ganz so groß.

Tara fährt immer gerne Auto, leider färbt ihre Ruhe und Gelassenheit nicht auf Mira ab. Sie sitzt fast die ganze Zeit und guckt interessiert nach draußen.

Es ist schon belastend zu sehen wie sehr Mira leidet.. ist sie doch ansonsten ein so lebhaftes, fröhliches Mädchen.

*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s